Zur Kanzlei...
  • Wir bieten im Jahr 2013, weiterhin, wie nun seit 25 Jahren

    "Strategisches Rechtsmanagement von Menschen für Menschen"

    Dieses von uns angebotene Produkt basiert auf folgenden Prinzipien:

    Aktions- und Reaktionsfähigkeit:

    Mit Übernahme ihres Mandats durch unser Team können Sie mit kurzen und zügigen Reaktionszeiten rechnen. Üblicherweise erfolgt spätestens 24 h nach Übernahme des Mandats durch unser Team eine erste schriftliche Reaktion gegenüber der Gegenseite. Über sämtliche folgenden Aktionen und Reaktionen werden sie jeweils zeitgleich informiert. Nach Ablauf der, durch unser Team gesetzten Fristen, erfolgt –soweit notwendig- grundsätzlich und unverzüglich die nächste angekündigte Maßnahme.


    Durchsetzungs- und Anpassungsvermögen:

    Entsprechend der durch sie an unser Team gestellten Aufgabe, wählen wir unsere Arbeitsweise aus und passen diese den vorliegenden Gegebenheiten an. Diese Arbeitsweise fördert das ins Auge gefasste Ziel.


    Professionalität / juristische Qualität:

    Wir sind ihre Berater, die nicht nur Ergebnisse erzielen sondern auch Lösungswege entwickeln.

    Unser „Know-how“ resultiert aus unserem Team von gut ausgebildeten Rechtsanwaltsfachangestellten, Rechtsfachwirtinnen, Rechtsanwälten und Fachanwälten, die sich in ihren jeweiligen Fachgebieten ständig fortbilden.

    Unsere technische Ausstattung gewährleistet zudem ständigen Zugriff auf aktuelle Datenbanken. Moderne Kommunikationsmittel und -wege sind selbstverständlich.


    Frank Mohr (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kanzleigründer, CEO (Team „Verkehrsrecht“))

  • FRANK MOHR

    • Rechtsanwalt (selbstständig) seit 1988 in Gießen.
      Fachanwalt für Verkehrsrecht seit Januar 2006.

    Tätigkeitschwerpunkte:

    - Arbeitsrecht
    - Baurecht Privat
    - Schadenrecht
    - Verkehrsrecht
    - Versicherungsrecht
    - Vertragsrecht

    Mitgliedschaften:

    - Verband deutscher ArbeitsrechtsAnwälte e.V. – VDAA
    - Auto Club Europa Vertrauensanwalt -ACE
    - Vertragsanwalt autorechtaktuell.de
    - Beirat der Rechtsanwälte des Bundesverbandes der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e.V. – BVSK
    - Deutscher Mittelstandsbund – DMB
    - Deutscher Fachjournalisten-Verband –DFJV
    - Partneranwalt des KFZ-Gewerbes Hessen
    - Arbeitsgemeinschaften für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht im DAV
    - Vertrauensanwalt des Volkswagen-Audi-Händlerverbandes


    Fortbildungsmaßnahmen:

    Teilnahme in den letzten aktuelleren Jahren an folgenden Fortbildungsveranstaltungen


    Sonstiges:

    Ständiger Autor der Rechtskolumne in der regionalen Zeitschrift "Automobil „. (letzte Beiträge)


  • Arbeitsrecht

    Das Arbeitsrecht ist durch die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts einem ständigen Wandel unterworfen.
    Dieser Wandel stellt Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer vor neue Herausforderungen.
    Wir beraten und vertreten sie unter anderem zu folgenden Fragen:

    - Arbeitsverträge (Gestaltung, Änderung)
    - Abmahnungen
    - Aufhebungsverträge (Verhandlung von Abfindungen)
    - Betriebsübergang
    - Kündigung (Arbeitgeber)
    - Kündigungsschutz (Arbeitnehmer)
    - Lohn- und Gehaltsforderungen
    - Zeugnis

    Baurecht

    Baurecht Privat
    Kaum ein Rechtsbereich ist derart streitbefangenen, wie das private Baurecht. Wir stehen für folgende Probleme zur Verfügung:

    - mangelhafte Bauausführung
    - Klärung der Verantwortlichkeit für Bauschäden
    - Fristversäumnis
    - Verwendung fehlerhafter Baumaterialien
    - Zusatzaufträge
    - Abwehr von unberechtigten oder Beitreibung von berechtigten Zahlungsansprüchen


    • Privates Baurecht
      ...kaum ein Rechtsbereich ist derart streitbefangen.
  • Arbeitsrecht
    Das Arbeitsrecht ist durch die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts einem ständigen
    Wandel unterworfen. Dieser Wandel stellt Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer vor neue Herausforderungen. Wir beraten und vertreten sie unter anderem zu folgenden Fragen:
    - Arbeitsverträge (Gestaltung, Änderung)
    - Abmahnungen
    - Aufhebungsverträge (Verhandlung von Abfindungen)
    - Betriebsübergang
    - Kündigung (Arbeitgeber)
    - Kündigungsschutz (Arbeitnehmer)
    - Lohn- und Gehaltsforderungen
    - Zeugnis


    Baurecht Privat
    Kaum ein Rechtsbereich ist derart streitbefangenen, wie das private Baurecht. Wir stehen für folgende Probleme zur Verfügung:

    - mangelhafte Bauausführung
    - Klärung der Verantwortlichkeit für Bauschäden
    - Fristversäumnis
    - Verwendung fehlerhafter Baumaterialien
    - Zusatzaufträge
    - Abwehr von unberechtigten oder Beitreibung von berechtigten Zahlungsansprüchen


    • Privates Baurecht
      ...kaum ein Rechtsbereich ist derart streitbefangen.
  • LINKS

    Hier finden Sie nützliche Links zu verschiedenen Portalen..



    ( Für die Formulare benötigen Sie den "Adobe Reader" )
  • Unsere Adresse

    M O H Rechtsanwälte
    Greizer Straße 1, 35396 Gießen.
    Tel.:+49 641 952 600
    Fax: +49 641 952 6020
    fmohr@kanzlei-mohr.de

    Senden Sie uns Ihr Anliegen per Mail

    Die E-mail wurde versendet!
    Wir werden Ihre Anfrage sobald wie möglich bearbeiten / antworten.
  • Impressum

    Die Herausgeber dieser Seite sind:

    Rechtsanwälte
    Frank Mohr, Joachim Mohr, Sven Köppe
    in Bürogemeinschaft
    Greizer Straße 1
    D-35396 Gießen

    Tel: 06 41 / 95 26 00
    Fax: 06 41 / 9 52 60 20

    E-Mail: kanzlei@kanzlei-mohr.de

    Frank Mohr ist Rechtsanwalt der Bundesrepublik Deutschland,
    UST.Nr.: 2084730255

    Joachim Mohr ist Rechtsanwalt der Bundesrepublik Deutschland,
    UST.Nr.: 2084730054

    Sven Köppe ist Rechtsanwalt der Bundesrepublik Deutschlannd,
    UST-IdNr: DE 199007295

    Berufsbezeichnung und zuständige Kammern

    Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Bockenheimer Anlage 36, 60322 Frankfurt am Main (www.rechtsanwaltskammer-ffm.de).

    Berufsrechtliche Regelungen

    Für die Rechtsanwälte dieser Kanzlei gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen:
    1. die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO),
    2. die Berufsordnung (BORA),
    3. die Fachanwaltsordnung (FAO),
    4. das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und
    5. die Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE).

    Diese berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage der Bundesrechtsanwalts¬kammer (www.brak.de) in der Rubrik „Berufsrecht“ auf Deutsch und Englisch eingesehen und abgerufen werden, ebenso über die Homepage des Deutschen AnwaltVereins (www.anwaltverein.de).

    Berufshaftpflichtversicherung

    R + V Versicherung

    Räumlicher Geltungsbereich: Im gesamten EU-Gebiet und den Staaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum.

    Außergerichtliche Streitschlichtung

    Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main (gem. § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlich¬tungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191 f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de), e Mail: schlichtungsstelle@brak.de .

    Haftung

    Die auf den einzelnen Seiten dieser Website abrufbaren Inhalte dienen ausschließlich der generellen Information. Für deren Richtigkeit wird keine Gewähr übernommen. Die Haftung im Übrigen bestimmt sich nach den gesetzlichen Regelungen, der Höhe nach jedoch be¬schränkt auf vorhersehbare Schäden. Weder durch das Lesen noch durch den Download oder sonstige Nutzungsweisen von Informationen auf dieser Wegsite und deren einzelnen Seiten kommt ein Mandatsverhältnis zu der Kanzlei zustande; ihre Inhalte stellen keine rechtliche Beratung oder sonstige Auskunft dar und begründen keine Haftung. Die Haftung für den Inhalt der abrufbaren Informationen ist ausgeschlossen. Es wird darauf hingewiesen, dass unverschlüsselte Kommunikation via e-Mail unsicher ist, so dass eine Mitteilung, insbe¬sondere zur Fristwahrung, ausgeschlossen ist. Mandatsverhältnisse kommen erst durch An¬nahmeerklärung der Kanzlei zustande. Bei unverschlüsselten Erstübermittlungen von e-Mails wird das Einverständnis zur unverschlüsselten Kommunikation vorausgesetzt.

    Datenschutz

    Die Kanzlei arbeitet mit elektronischer Datenverarbeitung. Im Rahmen der gesetzlichen Be¬stimmungen werden Ihre Daten erhoben, verarbeitet und genutzt. Ihre Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt.

    Dies gilt ausschließlich für die Nutzung unserer Website und deren Seiten, nicht jedoch bei Zugriff auf Websites anderer Anbieter, auf die durch einen Link auf unserer Website verwie¬sen wird.

    Soweit gewünscht, erteilt die Kanzlei Auskunft über oder gewährt Einsicht in die über Sie gespeicherten Daten. Dazu können Sie uns über unsere vorstehend angegebene e-Mail-Ad¬resse elektronisch benachrichtigen oder auch jede andere von Ihnen gewünschte Telekom¬munikationsform wählen.

    Dies gilt auch für etwa erforderliche oder gewünschte Änderungen oder die Löschung Ihrer Daten.

    Angaben zu dem vorgeschriebenen und bestehenden Berufshaftpflichtversicherungsvertrag:
    Hinweis:
    Rechtsanwälte sind verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von 250.000,00 € zu unterhalten.
    Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO.
    Versicherer: R + V Allgemeine Versicherung AG, Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden
    Versicherungsschein-Nummer: 450/25/955091981 255

    Versicherungsnehmer:
    Frank Mohr, Rechtsanwalt Deckungssumme: 1.000.000,00 € Der Versicherungsschutz umfasst eine Deckung für die Bundesrepublik Deutschland.

Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht ist in zwei Hauptbereiche zu unterteilen.

1. Der allgemeine Bereich des Geschäftsverkehrs, hierzu zählt das Vertragsrecht mit den Unterpunkten:
– Arbeitsrecht
– privates Baurecht
– Kauf-Vertrags-Recht
- Finanzierungsverträge (Darlehen/Leasing)
– Forderungsmanagement/ Inkasso
– Markenrecht (Abmahnungen, Wettbewerbsrecht)
– Werkvertragsrecht

2. Der spezielle Bereich des Verkehrsrechts im Zivilrecht (Kfz.- Recht):
– Kaufverträge von Kraftfahrzeugen (neu und gebraucht, Mängel etc.))
– Leasingverträge von Kraftfahrzeugen (Kündigung, Rückgabeproblematik)
– Finanzierungsverträge von Kraftfahrzeugen
– Reparaturverträge (Sachmangelhaftung, Garantie, Schadensersatz)
– Schadensrecht und Unfallregulierung (Sonderpunkt: Unfall-Schaden-Recht)
– Sachverständigenrecht (Haftung, Forderungsmanagement)
– Versicherungsrecht (Krafthaftplicht- (KH), Kasko-, Privathaftpflicht-, Personen-
(Leben/Berufsunfähigkeit), Unfall- und Rechtschutzversicherung)

im Straf – und Ordnungswidrigkeitenrecht
– strafrechtliche Handlungen im Straßenverkehr (Tötungsdelikte, Trunkenheit, Nötigung, Unfallflucht etc.)
– Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr (Geschwindigkeit, Vorfahrtsverletzungen, Fahrzeitüberschreitung, Ladungsvorschriften etc.)
– Fahrerlaubnisrecht (Entzug/MPU etc.)

Forderungsmanagement - Inkasso

Forderungsmanagement:
Die Realisierung offenstehender Forderungen ist für Privatgläubiger und insbesondere Gewerbebetriebe von existenzieller Bedeutung. Hierdurch werden wirtschaftliches Überleben und bestehende Arbeitsplätze gesichert.

Ein funktionierendes Forderungsmanagement eines Unternehmens führt zu einer besseren Bonitätsbewertung bei den Banken. Hierdurch erweitert sich der finanzielle Spielraum bei verbesserten Konditionen.

Da wir als Rechtsanwälte, falls notwendig, auch gerichtliche Verfahren durchführen, verkürzt sich die Bearbeitungszeit gegenüber einem Inkassodienstleister, der ein Gerichtsverfahren an Anwälte übergeben muss – bei gleichen Kosten. Wird die Forderung vollständig realisiert, trägt der Schuldner auch die Anwaltskosten!

In der Vollstreckung gilt:
Die frühere Vollstreckung steht im Rang vor der Späteren.

Unser Forderungsmanagement umfasst:
-vorgerichtliche Mahnschreiben mit Rechtsfolgenhinweis
-Titulierung -verzinslich- durch gerichtliches (elektronisches) Mahnverfahren
-Titulierung -verzinslich- durch gerichtliches Verfahren
-Vollstreckung der titulierten Forderung u.a. durch – Beauftragung von Gerichtsvollziehern
– Pfändungen von Konten, Gehältern, Lebensversicherungen etc.
– Zwangsversteigerungen von Grundstücken
– Anträge auf Abgabe der eidesstattlichen Versicherung

und, soweit notwendig, Abschluss von Teilzahlungsvereinbarungen, wenn hierdurch die Existenz des Schuldners und die Durchsetzung der Forderung weiter gewährleistet wird.

Die Beauftragung zur Beitreibung von Forderungen ist auch online möglich.
Der von uns verwendete online Zahlungsverkehr gewährleistet eine taggleiche Weiterleitung an Sie, der bei uns eingehenden Gelder.

Fordern Sie uns!

Verkehrsrecht
Das Verkehrsrecht ist ein besonders breit gefächertes und umfangreiches Gebiet, da jeder in einer Gesellschaft lebender Mensch am Geschäftsverkehr oder auch am Straßenverkehr teilnimmt. Diese engen Verflechtungen führen im Alltag zu zahlreichen Rechtsbeziehungen und Rechtsproblemen. Hier steht ihnen unsere Fachanwaltschaft für Verkehrsrecht in besonderen Maß zur Verfügung.

Das Verkehrsrecht ist zunächst in zwei Hauptbereiche zu unterteilen.

1. Der allgemeine Bereich des Geschäftsverkehrs, hierzu zählt das Vertragsrecht mit den Unterpunkten
– Arbeitsrecht
– privates Baurecht
– allgemeines Kaufvertragsrecht
- Finanzierungsverträge (Darlehen/Leasing)
– Forderungsmanagement/ Inkasso
– Markenrecht (Abmahnungen, Wettbewerbsrecht)
– Werkvertragsrecht

2. Der spezielle Bereich des Verkehrsrechts, im Zivilrecht (alle Fragen/Probleme rund um das Kfz- Recht)
– Kaufverträge von Kraftfahrzeugen (neu und gebraucht, Mängel etc.))
– Leasingverträge von Kraftfahrzeugen (Kündigung, Rückgabeproblematik)
– Finanzierungsverträge von Kraftfahrzeugen
– Oldtimerrecht (FahrzeugzulassungsVO, Richtlinien, Vertragsgestaltung)
– Reparaturverträge (Sachmangelhaftung, Garantie, Schadensersatz)
– Schadensrecht und Unfallregulierung (vgl. Sonderpunkt Schadenmanagement, unten)
– Sachverständigenrecht (Haftung, Forderungsmanagement)
– Versicherungsrecht (Krafthaftplicht- (KH), Kasko-, Privathaftpflicht-, Personen- (Leben/Berufsunfähigkeit), Unfall- und Rechtschutzversicherung) im Straf – und Ordnungswidrigkeitenrecht
– strafrechtliche Handlungen im Straßenverkehr (Tötungsdelikte, Trunkenheit, Nötigung, Unfallflucht, etc.)
– Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr (Geschwindigkeit, Vorfahrtsverletzungen, Fahrzeitüberschreitung, Ladungsvorschriften etc.) im Verkehrsverwaltungsrecht
– Fahrerlaubnisrecht (Entzug/MPU, etc.)

Unfall-Schaden-Recht: Geschädigtenmanagement /Partneranwalt des KFZ-Gewerbes:

Die Situation

Die Versicherungswirtschaft steht wegen ihrer starken Wettbewerbssituation unter Kostendruck.
Zur wirtschaftlichen Lösung dieses Problems wurde die „Schadensteuerung“ der Versicherer eingeführt, dessen Inhalt hier kurz skizziert werden kann:
-sofortiges und direktes Herantreten an (Unfall-)Geschädigte nach dem Schadenfall durch Direktanruf/ Notrufsäulen an der BAB/ Zentralruf der Autoversicherer.
-Angebot einer „unkomplizierten“ Schadenregulierung, mit Hilfe vorgegebener Werkstätten, Kfz.- Sachverständige, Mietwagentarife
-leider auch oft: gezielte Fehlinformation hinsichtlich des Rechts der Geschädigten in Bezug auf die Kostenübernahmepflicht
eines eigenen Anwalts / Sachverständigen / Werkstatt / Mietwagenunternehmens

Ziel ist die Kosteneinsparung bei der Schadenregulierung, leider meist auf Kosten der Geschädigten!

Hier setzt unsere Tätigkeit, als professionelle „Schadenmanager“ für den Geschädigten an, um „Waffengleichheit“ durch juristisches „Know how“ gegenüber den Versicherern zu gewährleisten.

Deshalb nehmen Sie S O F O R T nach dem Schadenfall Kontakt mit uns auf.
Unser Team betreut Sie unverzüglich –innerhalb von 24 h- in allen Fragen rund um den Verkehrsunfall.

Ihre Vorteile als Geschädigter:
Wir übernehmen, von Anfang an, die praktische und juristische Koordination ihres Falles und informieren auch die notwendigen Beteiligten.
Wir übernehmen die gesamte notwendige schriftliche Korrespondenz.
Wir sorgen für die schnelle Durchsetzung aller ihrer Ansprüche - ohne unberechtigte Abzüge!
Wir kontrollieren und prüfen Gutachten, Rechnungen, Prüfberichte, Einwendungen der Versicherer.
Wir treffen, soweit notwendig, mit den Rechnungsstellern Stundungsvereinbarungen – so werden finanzielle Engpässe vermieden!
Wir setzen Fristen, mit rechtlichen Folgen! Wir kennen für sie verbrauchergünstige Urteile.
Wir sorgen dafür, dass sie keinen eigenen Aufwand haben!

Als Partneranwalt des Kfz.-Gewerbes für Reparaturbetriebe:
Für Kfz Betriebe bedeutet eine Weiterleitung der Kunden/Geschädigten an unser Team eine erhebliche Arbeitsentlastung, der sonst mit der Unfallabwicklung betrauten Werkstattmeister oder Servicekräfte.
Als Gegenpol zum –schnell zugreifenden- Regulierungsverhalten der Versicherer ist eine enge Kooperation zwischen Kfz Betrieb, Partneranwalt und Sachverständigen mittlerweile wirtschaftlich sinnvoll und notwendig.

So kann die Zusammenarbeit aussehen:
Der Kfz.-Betrieb/Kunde nimmt den Schaden auf, empfiehlt den Partneranwalt und übersendet lediglich die Schadenmeldung/den Unfallkurzbericht per Mail/Fax an unser Büro.
(Ferner, sobald vorhanden: selbst eingeholtes SV-Gutachten sowie vorhandene Schaden- und Rechnungsbelege)
Wir führen die gesamte Korrespondenz nach der Unfallaufnahme - binnen max. 24 h Reaktionszeit-, mit allen notwendigen Stellen und nehmen unverzgl. Kontakt mit den Kunden/Mandanten auf.
Wir vertreten die rechtlichen Interessen ihres Kunden und setzen parallel hierzu ihre Rechnungsansprüche durch.
Wir informieren zeitgleich den Kfz.-Betrieb über die Regulierungsmaßnahmen.
Wir beschleunigen durch kurze Fristsetzungen, die Auszahlung der Schadenbeträge.
Wir zahlen eingehende Schadenbeträge direkt an die Gläubiger/Rechnungsteller aus (cash-flow!).

Der Kfz-Betrieb arbeitet weiterhin in seiner Kernkompetenz und konzentriert dort seine Arbeitskräfte (Outsourcing an Partneranwalt).
Die Zusammenarbeit des Partneranwalts mit dem Kfz.-Betrieb führt für den Kunden zu einem kostenneutralen Mehrwert und erhöht die Kundenzufriedenheit im Verhältnis Kfz-Betrieb/ Kunde (Imagewerbung).
Als Vertreter des Geschädigten sind wir dazu in der Lage - für den Kfz-Betrieb kostenneutral –, bei Kürzungen von Reparatur oder Mietwagenforderungen, in Absprache mit dem Betrieb, die berechtigten Forderungen einzufordern oder einzuklagen. Meist verfügen Geschädigte über eine entsprechende Rechtschutzversicherung.

Zur Erinnerung:
Außergerichtliche Anwaltskosten des Geschädigten sind im Schadenrecht von der Schädigerseite zu tragen. Unsere Tätigkeit ist in diesem Bereich für den Geschädigten und den Kfz-Betrieb somit kostenneutral!

Sonderpunkt Schadenmanagement/Unfallregulierung:
- Die Versicherungswirtschaft bedient sich in den letzten Jahren eines eigenen „Schadensmanagements der Haftpflichtversicherer“ gegenüber den Geschädigten.

- Grund hierfür ist der hohe Wettbewerb unter den Versicherern, welcher den Versicherern nicht erlaubt, die eigenen Beiträge in die für die Versicherer erforderliche Höhe anheben zu können.

- Um als Versicherungs-Unternehmen weiterhin erfolgreich zu sein, wird daher die Ausgabenseite reduziert . Hierzu hat die Versicherungswirtschaft zahlreiche Instrumente geschaffen, die dazu führen können, dass Geschädigte nicht dazu in der Lage sind, ihre berechtigten Ansprüche gegenüber einem Haftpflichtversicherer durchsetzen zu können.

- Die Versicherer versuchen nach einem Schadenfall schnellst möglich an Geschädigte heranzutreten und bieten eine vermeintlich unkomplizierte Schadenregulierung aus deren Hand an, um so eine Aufklärung der Ansprüche des Geschädigten durch Rechtsanwälte oder Sachverständigen zu vermeiden und hieraus resultierende Kosten/Ansprüche einzusparen.

Hier setzt unsere Tätigkeit, das „Schadensmanagement des Rechtsanwalts für den Geschädigten“, an.
Als Geschädigter ist es mühselig und zeitaufwändig die Korrespondenz mit den Versicherern zu führen, die notwendigen Stellen zu informieren und die entscheidenden Weichenstellungen sofort nach dem Verkehrsunfall vorzunehmen, um alle ihnen zustehenden berechtigten Ansprüche durchsetzen zu können.

Deshalb nehmen sie S O F O R T nach dem Schadenfall Kontakt mit uns auf.

Unser Team betreut Sie unverzüglich in allen Fragen rund um den Verkehrsunfall.

Ihre Vorteile als Unfallgeschädigter:
Wir sorgen durch die durch uns sofort vorgenommenen Weichenstellungen dafür, dass sie ihre berechtigten Ansprüche schnell und unkompliziert bekommen. Wir übernehmen die Abwicklung des Schadens mit dem Versicherer des Unfallgegners, die Empfehlung und Kontrolle eines eventuell zu beauftragenden eigenen Sachverständigen und die Durchsetzung aller berechtigten Schadenspositionen, wie Reparaturkosten, merkantiler Minderwert, Mietwagenkosten/Nutzungsausfall, sonstige Fahrzeugschäden; bei Körperschäden: Schmerzensgeld und Verdienstausfall sowie weiterer hieraus resultierender Schäden, die durch uns im einzelnen geprüft werden, ohne dass sie eigenen Aufwand haben.

Vorteile für Autohäuser/ Kfz-Betriebe/Reparaturbetriebe:
Für Kfz Betriebe bedeutet eine Weiterleitung der Kunden/Geschädigten an unser Team eine erhebliche Arbeitsentlastung, der meist mit der Unfallabwicklung betrauten Werkstattmeister, der Servicekräfte und der Bürokräfte.

Als Gegenpol zum –schnell zugreifenden- Regulierungsverhalten der Versicherer ist eine enge Kooperation zwischen Kfz Betrieb, Anwalt und Sachverständigen mittlerweile nicht nur sinnvoll sondern notwendig.

Da die gesamte Korrespondenz nach der Unfallaufnahme - binnen max. 24 h Reaktionszeit, nach Auftragserteilung an uns - vollständig über unser Büro geführt wird, beschleunigt sich in der Regel die Auszahlung der Schadenbeträge. Der Kfz-Betrieb wird ebenfalls schriftlich über den Regulierungsstand informiert.

Der Kfz-Betrieb kann sich weiterhin auf seine Kernkompetenz konzentrieren und spart Arbeitskraft.

Durch die Weiterleitung des Geschädigten - der nach der Rechtsprechung selbst für die Durchsetzung seiner Schadenspositionen verantwortlich ist - an unser Team, ist darüber hinaus gewährleistet, dass sämtliche eingehenden Zahlungen durch unser Büro an die jeweiligen Rechnungsaussteller unverzüglich ausgezahlt werden.

Die durch den Kfz Betrieb weiter geleitete Schadenabwicklung führt zudem, zu einem kostenneutralen Mehrwert für den Kunden und erhöht die Kundenzufriedenheit im Verhältnis Kfz-Betrieb/ Kunde (Imagewerbung).

Sollte es zu ungerechtfertigten Kürzungen der Rechnungsbeträge oder von Mietwagenkosten kommen, sind wir als Vertreter des Geschädigten/Kunden dazu in der Lage - für den Kfz-Betrieb kostenlos - die berechtigten Forderungen einzufordern oder einzuklagen. Meist verfügen Geschädigte über eine entsprechende Rechtschutzversicherung.

Zur Erinnerung:
Die anfallenden außergerichtlichen anwaltlichen Kosten gehören ebenfalls den geltend zu machenden Schadenspositionen des Geschädigten, so dass die Anwaltskosten von der gegnerischen Versicherung zu tragen sind. Insoweit ist unsere Tätigkeit für den Kunden/den Unfallgeschädigten kostenneutral!